Release Roma 001

Die Seele eines Clubs in einen Track zu packen ist nicht gerade
einfach, Jan Dalvik und Adi Dassler haben es aber geschafft. Aus
Software und Maschinen haben sie ein dickes Techhouse-Brett
geschaffen, das mit einer vielschichtigen Bassline jede Menge Energie
freilässt und alles nach vorne treibt. Die Piano- und Harfenklänge im
Break, gepaart mit kurzen, weiblichen Vocaleinwürfen, entführen einen
für einen Moment in eine andere Welt, aus der man mit der Rückkehr der
Beats aber wieder direkt auf den Dancefloor der Romantica gefegt wird.
Die Uhr des Originals drehen Umami in ihrem Remix noch um ein paar
Stunden nach vorne und verzichten auf die leichten Zwischenparts, die
Jan Dalvik und Adi Dassler in “La Musica Romantica” eingebracht haben.
Die Umami-Interpretation lässt zwar immer wieder ein paar bekannte
Elemente aus der Original-Version durchblitzen, rollt ansonsten aber
straight durch, verzichtet auf die Vocals und schlägt damit genau in
die musikalische Kerbe, die Umami auch auf Katermukke und bei ihren
gefeierten Livesets einschlagen.

Beatport // Soundcloud // Spotify // iTunes